Unternehmenspolitik und Nachhaltigkeitsregeln –
Code of Conduct and Sustainable

Mit unserer Unternehmenspolitik und unserem unternehmerischen Handeln im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung streben wir ein von allen Mitarbeitern/innen anerkanntes und als Verpflichtung akzeptiertes Werte- und Zielsystem an, mit dem wir gemeinsam Investitionen in zukunftssichere Arbeitsplätze verwirk-lichen wollen.

Die WEGU Gruppe fühlt sich den zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet.

Unter Umweltschutz verstehen wir mehr als nur die Erfüllung gesetzlicher Auflagen. Es ist eine Gemein-schaftsaufgabe, an der jede/r Mitarbeiter/in entsprechend seiner/ihrer Verantwortung, Einsatzes, Kennt-nisse und Fähigkeiten mitwirkt.

Wesentliche Ziele unserer Managementpolitik sind die Vermeidung bzw. kontinuierliche Verringerung von Umweltbelastungen sowie des Energie- und Ressourcenverbrauchs bei der Herstellung, Nutzung und Entsorgung der Produkte. Die Auswirkungen der Produkte auf die natürlichen Lebensgrundlagen werden in die unternehmerischen Entscheidungen einbezogen. Gleichwohl werden die Aspekte des Qualitätsmanagements berücksichtigt.

Unsere Handlungsgrundsätze sind:

  • durch unternehmerisches Denken und Handeln den Unternehmenserfolg langfristig erhalten und  zukunftsichernde Investitionen ermöglichen,
  • die gesetzlichen und behördlichen Auflagen sowie eingegangene externe Anforderungen einzuhalten,
  • durch Unternehmenspolitik und unserem unternehmerischen Handeln die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden erfüllen und die Erfordernisse des Marktes bzw. die der Kunden schnell realisieren,
  • schonend mit natürlichen Ressourcen (Materialien, Luft, Wasser, Energie, Boden, Chemikalien) umgehen und Treibhausgasemissionen und Abfall zu vermeiden, bereits in der Entwicklung werden die Einflüsse unserer Produkte auf die Umwelt berücksichtigen,
  • durch kontinuierliche Weiterbildungsmaßnahmen die Qualifikation aller Mitarbeiter/innen verbessern, den Anforderungen entsprechend bestmöglich ausgebildetes Personal einstellen und hohe Ansprüche an die Fähigkeiten, Leistungsbereitschaft und persönliche Einstellung unserer Mitarbeiter/innen dem Unternehmen gegenüber stellen,
  • auf die persönliche Würde jedes einzelnen Menschen achten und keine Diskriminierung dulden, das Recht der Mitarbeiter/innen auf Vereinigungsfreiheit unterstützen und keine Zwangsarbeit und keine Kinderarbeit im Sinne der „ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work“ akzeptieren,
  • den Schutz der internationalen Menschenrechte innerhalb unseres Einflussbereiches achten und unterstützen,
  • gegen jede Art der Korruption – sei es mit direkten oder indirekten Mitteln – einschließlich Erpressung und Bestechung eintreten.
  • es muss Ziel unserer Lieferanten sein, dass sich seine sämtlichen Unterlieferanten vertraglich zur Einhaltung der in diesem Dokument aufgeführten Standards und Regelungen verpflichten.


Im Rahmen dieser Unternehmenspolitik verpflichten wir uns, unsere Mitarbeiter und alle in unserem Auftrag Tätigen bei der Verwirklichung zu unterstützen.

Horst Zimmermann (GL)                                                                       Dr. Markus Klak (GL – synerSil)